top of page

Interne Kultur und Führung als Erfolgsfaktor im BGM

Einleitung

Eine gesundheitsfördernde Unternehmenskultur und Führung werden immer wichtiger. Dies hilft den Mitarbeitern, ihr Engagement zu fördern und zu unterstützen und sicherzustellen, dass BGM ein Teil des täglichen Arbeitslebens wird.


Interne Kultur und Führung: Ein wichtiger Faktor für erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement


Eine gesundheitsfördernde Unternehmenskultur und Führung spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung des Engagements und der Unterstützung der Mitarbeiter im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Es geht darum, Gesundheit und Wohlbefinden in den Alltag eines Unternehmens zu integrieren und es zu einem wichtigen Bestandteil des Arbeitslebens zu machen.

Eine gesundheitsfördernde Kultur beginnt bei der Führung des Unternehmens und setzt sich durch alle Ebenen fort. Eine Führung, die Gesundheit und Wohlbefinden fördert, kann durch Maßnahmen wie Gesundheits- und Wellnessprogramme, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und flexible Arbeitszeitmodelle unterstützt werden. Eine solche Führung kann auch die Einführung von Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien und -prozessen fördern, die sicherstellen, dass Mitarbeiter geschützt und unterstützt werden.


Es ist auch wichtig, dass das Management aktiv Teil des BGM-Programms ist und sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter engagiert. Hierbei kann es darum gehen, Informations- und Schulungsveranstaltungen zu organisieren oder gemeinsame Sportaktivitäten zu unterstützen. Durch die aktive Beteiligung des Managements wird gezeigt, dass Gesundheit und Wohlbeing ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur sind.


Eine gesundheitsfördernde Kultur und Führung kann auch dazu beitragen, dass Mitarbeiter motiviert und produktiv bleiben. Studien haben gezeigt, dass gesunde Mitarbeiter häufiger motiviert und produktiv sind und weniger krankheitsbedingte Fehltage haben. Eine gesundheitsfördernde Kultur kann daher auch die Geschäftsergebnisse verbessern.

Abschließend lässt sich sagen, dass eine gesundheitsfördernde Unternehmenskultur und Führung für den Erfolg des Betrieblichen Gesundheitsmanagement unerlässlich ist. Es geht darum, Gesundheit und Wohlbefinden zu einem integralen Bestandteil der Unternehmenskultur zu etablieren.


Quellen:

  1. World Health Organization (WHO): "Leadership in promoting workplace health."

  2. Centers for Disease Control and Prevention (CDC): "Healthy Worksite Program."

  3. National Institute for Occupational Safety and Health (NIOSH): "Workplace Health and Safety Culture."

  4. European Agency for Safety and Health at Work (EU-OSHA): "Healthy Workplaces Campaign."

  5. Harvard Business Review: "The Business Case for Employee Health and Well-being."

8 views0 comments

Comments


bottom of page